Chronik Einer der ältesten saarländischen Tanzsportvereine Die Tanzsportgesellschaft Blau – Gold St. Ingbert wurde am 9. Januar 1978 gegründet. Sie zählt damit zu den ältesten Tanzsportvereinen im Saarland. Bei der Gründung war die TG Blau – Gold der erste St. Ingberter Verein, der in die neuerbaute Stadthalle einzog. Die Farben und Formen des Mäanders, der sich durch die gesamte Stadthalle zieht, sind Bestandteil des Namens und des Logos der TG Blau – Gold. 78 Gründungsmitglieder wählten Helga Neumann zur Vorsitzenden. Sie verhalf dem Verein in ihrer sechsjährigen Amtszeit zu Anerkennung und Erfolg. Dabei hatte sie am Anfang mit vielen Vorurteilen zu kämpfen: „Man braucht vor allem Freude am Tanzen und bequeme Schuhe“, versicherte sie denen, die Tanzen für ein kostspieliges Hobby hielten und betonte: „Wir sind kein exklusiver Club mit Snobs und Privilegierten“. Acht Gründungsmitglieder gehören dem Verein auch heute noch an: Dr. Werner Hellenthal, Helga und Klaus Neumann, Elke Liefländer – Wittmer, Horst Stapper, Maria Schales sowie Ilka und Franz Schmeltzer. Helga Neumann gab ihr Amt als Vorsitzende an Helmut Feibel weiter. Nach dessen frühen Tod widmete die TG Blau – Gold ihm das alljährliche hochrangig besetzte Einladungsturnier im Rahmen ihres Winterballs. Nach Herrmann Wittebrock, Marlene Feibel, Klaus Neumann, Ferdinand Krick - Mesarosch führt seit dem Frühjahr 2000 Rolf Eutenmüller den Verein. Helga und Klaus Neumann wurden 1997 wegen ihrer Verdienste um den Verein zu Ehrenmitgliedern ernannt. Erste Turnierpaare des Vereins waren Michael Lorenc und Kathie Krick sowie Helmut und Marlene Feibel. Ihnen folgten viele Turnierpaare. Der Verein stellt zahlreiche Landes – und Vizemeister. Schon von Beginn an war die Kinder- und Jugendarbeit im Verein großgeschrieben. Der saarländische Landesverband für Tanzsport ( SLT ) hat im Frühjahr 1998 den Jugendcup ins Leben gerufen, um den Nachwuchs zu fördern. Dieses neue Konzept dient dazu, jugendliche Breitensportler an den Turniersport heranzuführen. Der SLT – Mannschaftspokal 2001 im Gesamtturnier gewann die TG Blau – Gold – Mannschaft I. Den SLT – Mannschaftspokal 2002 im Gesamtturnier Standard bekamen die TG Mannschaft I und Mannschaft II. Seit Juni 1997 gibt es eine Breitensport – Formation in den Standardtänzen, die im Jahr 1999 in den Lateintänzen ergänzt wurde. Der Breitensport war von Beginn an ein wichtiges Ziel der TG Blau – Gold und ist es bis heute geblieben. Beim Tanzsportabzeichen waren die St. Ingberter 1991, 92 und 93 - prozentual bezogen auf die Vereinsmitglieder - an der Spitze des Saarlandes. Noch einmal gewann der Club dreimal in Folge den DTSA – Wanderpokal, der damit 1999 in den Besitz überging. 2001 schließlich ertanzte sich die TG den DTSA - Jahrespokal. Kathie Krick und Horst Stapper sind, was das Tanzsportabzeichen angeht, mit 25 Teilnahmen saarlandweit Spitzenreiter. Seit Oktober 1997 geht die Tanzsportgesellschaft neue Wege. Rolf Eutenmüller rief die Veranstaltung „St. Ingbert tanzt“ ins Leben. Alle Vereine und Gruppen der Stadt und Umgebung, die in irgend einer Form tanzen, sollen sich bei dieser Benefizveranstaltung am Kirmessonntag vorstellen. Zum Ingo – Turnier hatte die TG erstmals 1999 eingeladen. Mit Hilfe des süßen Backwerks, ein gebackener „Ingo“ aus Hefeteig statt Pokale, sollte das Turnier im Tanzsport rasch bekannt werden. Das Highlight des TG – Jahres ist der traditionelle Winterball.
Chronik Einer der ältesten saarländischen Tanzsportvereine Die Tanzsportgesellschaft Blau – Gold St. Ingbert wurde am 9. Januar 1978 gegründet. Sie zählt damit zu den ältesten Tanzsportvereinen im Saarland. Bei der Gründung war die TG Blau – Gold der erste St. Ingberter Verein, der in die neuerbaute Stadthalle einzog. Die Farben und Formen des Mäanders, der sich durch die gesamte Stadthalle zieht, sind Bestandteil des Namens und des Logos der TG Blau – Gold. 78 Gründungsmitglieder wählten Helga Neumann zur Vorsitzenden. Sie verhalf dem Verein in ihrer sechsjährigen Amtszeit zu Anerkennung und Erfolg. Dabei hatte sie am Anfang mit vielen Vorurteilen zu kämpfen: „Man braucht vor allem Freude am Tanzen und bequeme Schuhe“, versicherte sie denen, die Tanzen für ein kostspieliges Hobby hielten und betonte: „Wir sind kein exklusiver Club mit Snobs und Privilegierten“. Acht Gründungsmitglieder gehören dem Verein auch heute noch an: Dr. Werner Hellenthal, Helga und Klaus Neumann, Elke Liefländer – Wittmer, Horst Stapper, Maria Schales sowie Ilka und Franz Schmeltzer. Helga Neumann gab ihr Amt als Vorsitzende an Helmut Feibel weiter. Nach dessen frühen Tod widmete die TG Blau – Gold ihm das alljährliche hochrangig besetzte Einladungsturnier im Rahmen ihres Winterballs. Nach Herrmann Wittebrock, Marlene Feibel, Klaus Neumann, Ferdinand Krick - Mesarosch führt seit dem Frühjahr 2000 Rolf Eutenmüller den Verein. Helga und Klaus Neumann wurden 1997 wegen ihrer Verdienste um den Verein zu Ehrenmitgliedern ernannt. Erste Turnierpaare des Vereins waren Michael Lorenc und Kathie Krick sowie Helmut und Marlene Feibel. Ihnen folgten viele Turnierpaare. Der Verein stellt zahlreiche Landes – und Vizemeister. Schon von Beginn an war die Kinder- und Jugendarbeit im Verein großgeschrieben. Der saarländische Landesverband für Tanzsport ( SLT ) hat im Frühjahr 1998 den Jugendcup ins Leben gerufen, um den Nachwuchs zu fördern. Dieses neue Konzept dient dazu, jugendliche Breitensportler an den Turniersport heranzuführen. Der SLT – Mannschaftspokal 2001 im Gesamtturnier gewann die TG Blau – Gold – Mannschaft I. Den SLT – Mannschaftspokal 2002 im Gesamtturnier Standard bekamen die TG Mannschaft I und Mannschaft II. Seit Juni 1997 gibt es eine Breitensport – Formation in den Standardtänzen, die im Jahr 1999 in den Lateintänzen ergänzt wurde. Der Breitensport war von Beginn an ein wichtiges Ziel der TG Blau – Gold und ist es bis heute geblieben. Beim Tanzsportabzeichen waren die St. Ingberter 1991, 92 und 93 - prozentual bezogen auf die Vereinsmitglieder - an der Spitze des Saarlandes. Noch einmal gewann der Club dreimal in Folge den DTSA – Wanderpokal, der damit 1999 in den Besitz überging. 2001 schließlich ertanzte sich die TG den DTSA - Jahrespokal. Kathie Krick und Horst Stapper sind, was das Tanzsportabzeichen angeht, mit 25 Teilnahmen saarlandweit Spitzenreiter. Seit Oktober 1997 geht die Tanzsportgesellschaft neue Wege. Rolf Eutenmüller rief die Veranstaltung „St. Ingbert tanzt“ ins Leben. Alle Vereine und Gruppen der Stadt und Umgebung, die in irgend einer Form tanzen, sollen sich bei dieser Benefizveranstaltung am Kirmessonntag vorstellen. Zum Ingo – Turnier hatte die TG erstmals 1999 eingeladen. Mit Hilfe des süßen Backwerks, ein gebackener „Ingo“ aus Hefeteig statt Pokale, sollte das Turnier im Tanzsport rasch bekannt werden. Das Highlight des TG – Jahres ist der traditionelle Winterball.
Tanzsportgesellschaft Blau-Gold St. Ingbert e.V. Mitglied des saarländischen Landesverbandes für Tanzsport im deutschen Tanzsportverband e.V.
Tanzsportgesellschaft Blau-Gold St. Ingbert e.V. Mitglied des saarländischen Landesverbandes für Tanzsport im deutschen Tanzsportverband e.V.